The Limited Times

Now you can see non-English news...

Gerhard Polt im Interview: "Da sehe ich eine Hysterie am Werk" - DER SPIEGEL - Kultur

2020-09-21T22:54:47.378Z

Ist es heute schwieriger, lustig zu sein? Der Kabarettist Gerhard Polt und der Musiker Christoph Well sprechen darüber, wie der Humor sich in 40 Jahren verändert hat - und ob Monty Python noch funktionieren würde.


Icon: vergrößern

Entertainer Polt, Well-Brüder Christoph, Karl und Michael

Foto: Hans-Peter Hösl

Der Kabarettist, Schauspieler und Autor Gerhard Polt, 78, wurde Ende der Siebzigerjahre bekannt durch die Fernsehreihe "Fast wia im richtigen Leben". Der Musiker Christoph Well, 60, studierte Trompete und begann 1976 mit seinen Brüdern Hans und Michael und unter dem Namen Biermösl Blosn mit volksmusikalisch grundierten Spottliederrn aufzutreten, von Beginn der Achtziger an oft gemeinsam mit dem Entertainer Polt. 2012 lösten sich die Biermösl Blosn auf; viele von Polts Auftritten begleiten Christoph Well und seine Brüder Karl und Michael seither unter dem Namen Well-Brüder. Von Oktober an sind Polt und die Well-Brüder auf Tournee durch Österreich, Deutschland und die Schweiz.

SPIEGEL: Herr Polt, Herr Well, haben Sie sich in 40 Jahren Bühnenkooperation je einen Shitstorm eingehandelt, wie es jüngst Kabarettisten wie Lisa Eckhart oder Dieter Nuhr widerfahren ist?

Well: Nein. Als wir angefangen haben, war das gar kein Thema, dass man auf der Bühne politisch korrekt sein musste. Es war schon immer klar, dass die rechte Seite der Gesellschaft humorlos ist. Neu ist, dass auch die andere Seite nicht lustig ist, wenn es ans Eingemachte geht. 

Weiterlesen mitSpiegel Plus

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+

  • Icon: Check

    Der SPIEGEL als Magazin

    als App, E-Paper und auf dem E-Reader

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf SPIEGEL.de

    Exklusive Texte für SPIEGEL+ Leser

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

Ein Monat für 0,00 €

Jetzt für 0,00 € ausprobierenJetzt kaufenPfeil nach rechts

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?Hier anmelden

iTunes-Abo wiederherstellen

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch umeinen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalbdieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsereAllgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

This news is expired in our cache, please access its source.

Source: spiegel

You may like

News/Politics 2020-08-31T11:22:32.373Z
Life/Entertain 2020-09-21T22:55:59.860Z

Trends 24h

Life/Entertain 2020-10-20T19:53:33.020Z

Latest

© Communities 2019 - Privacy