The Limited Times

Now you can see non-English news...

Coronakrise trifft die Wirtschaft: Frankreich bangt um seine Bistros - DER SPIEGEL - Wirtschaft

2020-10-21T14:29:34.928Z

Der französischen Wirtschaft droht angesichts neuer Ausgangssperren ein weiterer Einbruch. Besonders hart trifft es die ohnehin schwer gebeutelten Gastronomen - sie befürchten ein Cafésterben von dramatischem Ausmaß.


Icon: vergrößern

Eduardo Scarabel (2. v.l.) mit Mitarbeiter: "Für die kleinen Betriebe ist es unendlich viel schwieriger"

Foto: Eduardo Cardoso Scarabel

Edouardo Cardoso Scarabel hat die Personalpläne für sein Café gleich umgeschrieben, nach den Ankündigungen von Emmanuel Macron. Normalerweise arbeiten im Café Charlot im Pariser Maraisviertel 30 Angestellte in drei Schichten: von 7.00 Uhr morgens bis 2.00 Uhr nachts. Sie servieren alles Mögliche: vom Frühstückskaffee über Mittagessen bis zum Cocktail am späten Abend. Aber jetzt müssen sie das Café um 21 Uhr dichtmachen. Dann beginnt die von Macron verhängte nächtliche Ausgangssperre.

Die Corona-Infektionszahlen schießen nach oben, der Staat klappt die Bürgersteige hoch. Und so wird das Café Charlot schon wieder hart getroffen von der Pandemie. Zuerst kam der Lockdown im Frühjahr; seither ist der Umsatz gut ein Drittel niedriger als in normalen Zeiten. Wie soll es jetzt weitergehen, mit den neuerlichen Beschränkungen?

Historischer Absturz

Frankreichs Gastronomen müssen abermals um ihre Existenz bangen. Und mit ihnen Hunderte andere Betriebe im Land. Die Krise, die im Sommer erst mal ausgestanden schien, ist zurück. Und die zweite Welle könnte noch mehr Schaden anrichten als die erste. Denn viele Unternehmen sind bereits angeschlagen.

Weiterlesen mitSpiegel Plus

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+

  • Icon: Check

    Der SPIEGEL als Magazin

    als App, E-Paper und auf dem E-Reader

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf SPIEGEL.de

    Exklusive Texte für SPIEGEL+ Leser

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

Ein Monat für 0,00 €

Jetzt für 0,00 € ausprobierenJetzt kaufenPfeil nach rechts

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?Hier anmelden

iTunes-Abo wiederherstellen

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch umeinen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalbdieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsereAllgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

This news is expired in our cache, please access its source.

Source: spiegel

Similar news:

You may like

Business 2020-10-15T17:54:59.493Z
News/Politics 2020-06-24T16:50:16.407Z

Trends 24h

Business 2020-11-26T14:49:08.720Z

Latest

© Communities 2019 - Privacy